Käthe Rasten

Aus ZonsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Käthe Rasten war ab 1942 für wenige Jahre Lehrerin an der Zonser Volksschule, als Nachfolgerin von Heinz Riffel.

Ab 1942 unterrichtete Käthe Rasten an der Zonser Volksschule, als Nachfolgerin von Heinz Riffel. Es handelte sich hierbei um ihre erste Lehrstelle. Sie erhielt monatlich 140,- Reichsmark. Da sie keine Wohnung finden konnte und das Gehalt zur Einrichtung einer Dienstwohnung nicht reichte, bewilligte der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 18. Mai 1942 für diesen Zweck 350,- Reichsmark. Das Mobiliar blieb Gemeindeeigentum.[1]

Sie führte die Verwaltung der Volksbücherei und des Heimatmuseums als Nachfolgerin von Heinz Riffel fort.[2]

Bereits vor dem Jahreswechsel 1946/47 muss sie ihre Lehrtätigkeit in Zons beendet haben.

Belege

  1. AiRKN, DO 07, Ratsprotokolle Dormagen, Nr. 85, p. 481.
  2. AiRKN, DO 07, Ratsprotokolle Dormagen, Nr. 85, p. 482 (Sitzung vom 18. Mai 1942).