Liselotte Laufs

Aus ZonsWiki
Version vom 2. Februar 2018, 20:13 Uhr von Zadmin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liselotte Laufs (* 9. Februar 1931 in Hilden; † Oktober 1990 in Zons) war ab 1966 Lehrerin bzw. Konrektorin an der katholischen Volksschule in Zons. 1968 bis 1984 war sie Rektorin der Zonser Gemeinschafts-Hauptschule.

Ausbildung und Lehrtätigkeit

Liselotte Laufs, Ehefrau des Lehrers Albert Laufs, besuchte 1938-1942 die Volksschule in Düsseldorf-Gerresheim, 1942-1952 das Goethe-Gymnasium in Düsseldorf und 1952-1954 die Pädagogische Hochschule in Essen-Kupferdreh. Am 28. April 1954 schloss sie mit dem ersten Staatsexamen ab, am 27. Mai 1957 erfolgte in Düsseldorf das zweite Staatsexamen.

Vor ihrem Wechsel an die katholische Volksschule in Zons Ostern 1966, als sie Konrektorin wurde, war sie Lehrerin an der katholischen Volksschule in Stürzelberg und davor Lehrerin in Benrath.[1] Mit der Neuorganisation des Schulwesens der Stadt Zons wurde Liselotte Laufs 1968 Rektorin der Gemeinschafts-Hauptschule in Zons. Von Zons wechselte sie 1984 als Rektorin an die Kardinal-von-Galen-Hauptschule in Neuss, wo sie bis zu ihrem Unfalltod im Oktober 1990 tätig war.

Belege

  1. AiRKN, DO 08, Schulchroniken Dormagen, Nr. 16, p. 201-202. Ergänzende Informationen von Herrn Albert Laufs im Juli 2016.