Maria Pohl

Aus ZonsWiki
Version vom 2. Februar 2018, 20:17 Uhr von Zadmin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maria Pohl 1910.

Die Schulamtskandidatin Maria Pohl (* 30. August 1890 in Zons; † 17. Dezember 1965 in Krefeld-Fischeln) war vom 5. April bis zum 10. Oktober 1910 stellvertretende Lehrerin an der Oberklasse der Zonser Volksschule, als Nachfolgerin des in den Ruhestand verabschiedeten Hauptlehrers Franz Zanders. Sie war die Tochter des früheren Schulvorstandsmitglieds Bäcker Wilhelm Pohl (* 14. März 1858 in Zons; † 8. Dezember 1907 in Zons) und der Maria geborene Richrath (* 8. September 1859 in Stürzelberg; † 3. Juni 1949 in Zons).[1] Ihr Nachfolger an der Zonser Volksschule wurde Albert Höver aus Hücheln.

Am 28. August 1923 heiratete sie in Anrath den aus Mönchengladbach gebürtigen Bernhard Kehren.[2]

Belege

  1. AiRKN, DO 08, Schulchroniken Dormagen, Nr. 15, p. 145.
  2. Lisken-FBZ, S. 564.