Maria Schornstein: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZonsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Ausbildung und Lehrtätigkeit)
K
 
Zeile 7: Zeile 7:
 
<references />
 
<references />
  
 +
{{SORTIERUNG:Schornstein, Maria}}
 
[[Kategorie:Lehrer]]
 
[[Kategorie:Lehrer]]
 
[[Kategorie:Schulwesen]]
 
[[Kategorie:Schulwesen]]
 
[[Kategorie:Bildungswesen]]
 
[[Kategorie:Bildungswesen]]
 
[[Kategorie:Personen]]
 
[[Kategorie:Personen]]

Aktuelle Version vom 2. Februar 2018, 20:18 Uhr

Maria Schornstein (* in Holzheim im Kreis Neuss) war 1884 stellvertretende Lehrerin der gemischten Unterklasse der Zonser Volksschule, als Nachfolgerin von Rosa Metzler.

Ausbildung und Lehrtätigkeit

Maria Schornstein hat ihre Ausbildung im "Königlichen Lehrerinnen-Seminar zu Hanten" erhalten. Sie trat den Unterricht an der Zonser Volksschule am 2. Januar 1884 an. Sie unterrichtete dort bis zum 9. April 1884 und wurde nach Hamm versetzt, wo sie erste Lehrerin an der dortigen Volksschule wurde. Die Zonser Schulchronik hält fest, sie habe in ihrer Lehrtätigkeit "viel Geschick, Fleiß und Ausdauer" gezeigt.[1] Ihr Nachfolger wurde Rudolf Claus aus Hochneukirch.

Belege

  1. AiRKN, DO 08, Schulchroniken Dormagen, Nr. 15, p. 19-20.