Franz Michels

Aus ZonsWiki
Version vom 2. Februar 2018, 19:18 Uhr von Zadmin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franz Michels 1920.

Franz Theodor Michels (* 15. September 1895 in Brüggen; † 5. Dezember 1952 in Anrath) war 1920-1921 als Lehrer an der Zonser Volksschule angestellt, zunächst vertretungsweise für die beurlaubte Helene Seiff.

Ausbildung und Lehrtätigkeit

Franz Michels absolvierte seine erste Lehramtsprüfung am 16. Oktober 1919 in Linnich. Vor seinem Amtsantritt in Zons am 26. Januar 1920 war er in Anrath und anschließend in Krefeld-Oppum als Lehrer tätig gewesen.

Seine Anstellung in Zons war vertretungsweise für die längere Zeit beurlaubte Helene Seiff.[1] Am 15. September 1920 erhielt er von der Regierung die Bestätigung für die einstweilige Anstellung im Schulverband Zons ab dem 1. August des Jahres. Damit war Michels als Nachfolger von Helene Seiff bestätigt.[2]

Am 18. März 1921 bestand Franz Michels in Zons seine zweite Lehramtsprüfung.

Zum 1. November 1921 übernahm er wieder eine Lehrerstelle an der katholischen Volksschule in Anrath, wo er 31 Jahre als Lehrer wirkte.[3] Durch Stellentausch kam der dortige Lehrer Franz Nauen an die Zonser Volksschule.[4]

Familie

Franz Michels heiratete am 17. April 1926 Maria Heines.

Belege

  1. AiRKN, DO 08, Schulchroniken Dormagen, Nr. 16, p. 60.
  2. AiRKN, DO 08, Schulchroniken Dormagen, Nr. 16, p. 64.
  3. Daten zu seiner Lehramts-Vita abgerufen am 24. Januar 2016 in der Online-Lehrer-Archivdatenbank der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung: http://bbf.dipf.de.
  4. AiRKN, DO 08, Schulchroniken Dormagen, Nr. 16, p. 68.