Franz Nauen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZonsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 16: Zeile 16:
 
<references />
 
<references />
  
 +
{{SORTIERUNG:Nauen, Franz}}
 
[[Kategorie:Lehrer]]
 
[[Kategorie:Lehrer]]
 
[[Kategorie:Schulwesen]]
 
[[Kategorie:Schulwesen]]
 
[[Kategorie:Bildungswesen]]
 
[[Kategorie:Bildungswesen]]
 
[[Kategorie:Personen]]
 
[[Kategorie:Personen]]

Aktuelle Version vom 2. Februar 2018, 19:19 Uhr

Franz Nauen 1922.

Franz Nauen (* 10. Dezember 1894) war 1921-1923 als Lehrer an der Zonser Volksschule angestellt, als Nachfolger von Franz Michels und Vorgänger von Jakob Steves.

Ausbildung und Lehrtätigkeit

Franz Nauen absolvierte seine erste Lehramtsprüfung am 12. Dezember 1914 in Kempen. Am 22. April 1921 bestand er als Volksschullehrer in Anrath die zweite Lehramtsprüfung.

Durch Stellentausch mit dem Zonser Lehrer Franz Michels wechselte Franz Nauen im November 1921 von seiner Lehrerstelle an der Volksschule in Anrath nach Zons.

Am 1. April 1923 trat er eine neue Lehramtsstelle an der katholischen Volksschule in Korschenbroich an. Sein Nachfolger in Zons wurde Jakob Steves.[1]

In Korschenbroich engagierte sich Nauen auch heimatgeschichtlich. So hat er 1925 das "Heimatbuch der Bürgermeistereien Korschenbroich, Kleinenbroich, Liedberg" veröffentlicht.

Am 15. November 1929 legte er in Düsseldorf die Mittelschullehrerprüfung ab.[2]

Belege

  1. AiRKN, DO 08, Schulchroniken Dormagen, Nr. 16, p. 77.
  2. Daten zu seiner Lehramts-Vita abgerufen am 24. Januar 2016 in der Online-Lehrer-Archivdatenbank der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung: http://bbf.dipf.de.