Irmintrud Graf: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZonsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „'''Irmintrud Graf''' (* 3. Oktober 1945 in [https://de.wikipedia.org/wiki/Bramsche Bramsche]) war ab 1968 Lehrerin an der katholischen Schulwesen|Volkssc…“)
 
K
 
Zeile 7: Zeile 7:
 
<references />
 
<references />
  
 +
{{SORTIERUNG:Graf, Irmintrud}}
 
[[Kategorie:Lehrer]]
 
[[Kategorie:Lehrer]]
 
[[Kategorie:Schulwesen]]
 
[[Kategorie:Schulwesen]]
 
[[Kategorie:Bildungswesen]]
 
[[Kategorie:Bildungswesen]]
 
[[Kategorie:Personen]]
 
[[Kategorie:Personen]]

Aktuelle Version vom 2. Februar 2018, 19:58 Uhr

Irmintrud Graf (* 3. Oktober 1945 in Bramsche) war ab 1968 Lehrerin an der katholischen Volksschule in Zons.

Ausbildung und Lehrtätigkeit

Irmintrud Graf besuchte 1952-1956 die Volksschule in Düsseldorf-Pempelfort, anschließend das neusprachliche Mädchengymnasium St. Ursula in Düsseldorf bis 1957 und dann das Neusprachliche Mädchengymnasium Marienberg in Neuss bis 1965. Sie studierte zwei Semester an der Pädagogischen Hochschule in Aachen und anschließend vier Semester an der Pädagogischen Hochschule in Neuss. Ihr erstes Staatsexamen bestand sie am 23. Februar 1968 in Neuss. Am 1. April 1968 trat sie das Lehramt an der katholischen Volksschule in Zons an, wo sie das dritte Schuljahr übernahm.[1]

Belege

  1. AiRKN, DO 08, Schulchroniken Dormagen, Nr. 16, p. 214.